Himmelblauer Zwergtaggecko (Lygodactylus williamsi)
 


Quelle und Copyright Peter Kaiser, Fulda

 

Diese Gattung kommt nur in winzig kleinen Habitaten in Tansania vor und steht kurz vor der Ausrottung. Daher wurden die Tiere inzwischen streng geschützt.
Die Tiere wurden in den Herkunftsländern in großen Mengen gefangen und in Auffangstationen (sog. Farmen) gesammelt und dann weltweit verschickt. Die Tiere unterliegen somit einem hohen Streß (u.a. durch ihre territorialen Ansprüche) bis sie endlich zu den Händlern in den Ziel-Ländern gelangen. Hierdurch werden die Tiere so stark geschwächt, daß Krankheiten auftreten, die bei intaktem Immunsystem nicht ausbrechen würden. Viele Tiere überleben daher die Strapazen nicht oder sterben schließlich beim Reptilienfreund zuhause.

Mit dem Kauf von deutschen Nachzuchten schützen Sie die Tiere in den Ursprungsländern! Und es gibt keinen Grund für den Kauf von Wildtieren. Bei dieser Gattung unterscheiden sich die Farben der Tiere bei deutschen Nachzuchten nicht von den Wildtieren, was bei anderen Geckos vorkommen kann (z.B. Verblassen der Rot-Töne)!

Zu empfehlen ist ein Kauf direkt beim Halter/Züchter oder bei einem Terraristik-Händler mit eigenen Reptilien-Erfahrungen. So haben Sie die Möglichkeit, sich von der Haltung/Zucht und dem Zustand der Tiere ein Bild machen zu können. Der direkte Verkauf ist auch für das Tier mit dem geringsten Streß verbunden.

 

Wichtiger Hinweis:
Der Lygodactylus williamsi wurde im Anhang I des Washingtoner Artenschutzübereinkommens aufgenommen; somit wurde diese Gattung international unter Schutz gestellt. Dieser Beschluß trat im Januar 2017 in Kraft und wurde im Februar 2017 in geltendes EU-Recht überführt. Der Lygodactylus williamsi befindet sich seitdem in
Anhang A der Verordnung (EG) Nr. 338/97.
Der Himmelblaue Zwergtaggecko (Lygodactylus williamsi) darf somit nicht ohne Registrierung bei der zuständigen Meldebehörde gehalten und nicht ohne EU-Bescheinigung verkauft werden!

 

Allgemeine Informationen:
Lygodactylus williamsi

 

Informationen privater Halter/Züchter:
Peter Kaiser, Fulda
Dr. Antonio Romaguera, Faulbach
Christian Heinemann, Stockstadt
...

 

Erste Ratschläge und Hinweise für Einsteiger:
Erste Ratschläge für neue Halter von lygodactylus williamsi    (erhältlich für Einsteiger mit dem Kauf eines Tieres)

Erste Ratschläge für neue Besitzer eines (Regen-)Wald-Terrariums für lygodactylus williamsi

Hinweise zum Handel mit lygodactylus williamsi

 

Persönliche Anmerkungen:
Trotz dieser Hinweise, die meist auf eigenen Erfahrungen basieren, empfehlen wir, sich auch anhand anderer Websites von Haltern/Züchtern oder über Fachbücher zu informieren. Auch wenn eine Kauf-Interessentin (Einsteigerin) meinte, nach 2 Wochen wüßte sie über die Tiere ausreichend Bescheid, kann man nur sagen, man weiß NIE genug Bescheid, auch nicht nach vielen Jahren Haltung von Taggeckos und/oder anderen Reptilien. Wir sind auch heute noch für jeden Ratschlag dankbar. Wichtig ist, den Tieren geht es gut! Kritiker der Terrarien-Haltung von Tieren gibt es genügend, damit sollte man sich auf jeden Fall auseinandersetzen, und nicht durch eine nicht artgerechte Haltung auch noch Zündstoff liefern.

 

Impressum, rechtliche Hinweise, Datenschutz